Qualitätssicherung in der PatientInnenbetreuung

Das LKH-Univ. Klinikum Graz und die Medizinische Universität Graz setzen bei ihren vielfältigen Aufgabenbereichen der PatientInnenbetreuung, Lehre und Forschung auf Nachhaltigkeit. Im Bestreben darum, diese zu erreichen, nimmt Qualitätsmanagement eine zentrale Rolle ein.
Zur Erreichung von Qualität in der PatientInnenbetreuung, Lehre und Forschung ist es notwendig, dass diese Tätigkeiten aufeinander abgestimmt sind,  Qualitätsmanagement ist damit die Basis für nachhaltige Verbesserungen.
Das LKH-Univ. Klinikum Graz und die Medizinische Universität Graz haben sich dazu entschieden, für den Aufbau, die Überprüfung der Wirksamkeit und die Verbesserung des Qualitätsmanagements nicht auf ein einzelnes Qualitätsmodell oder Verfahren zu fokussieren, sondern entsprechend der vielfältigen Aufgaben der zahlreichen Organisationseinheiten eine Pluralität zuzulassen bzw. gezielt zu fördern. Dadurch wird eine bedarfsgerechte Ausgestaltung von Qualitätssicherung und –verbesserung ermöglicht und eine Qualitätskultur gefördert, die vom persönlichen Engagement aller Universitätsangehörigen getragen wird.
Seit 1998 werden daher sukzessive Qualitätsmanagementsysteme etabliert, diese sind unter anderem: 
 
aqav1.png

 

Europäischen Standards und Guidelines der ENQA (European Association for Quality Assurance in Higher Education) zur Qualitätssicherung im Hochschulwesen

 

 

 

hr Excellence in Research

 

 


Zertifizierungen nach ISO 9001

schmerzlogo.jpg

 

Qualifizierte Schmerztherapie

 

 

Brustzentrum Graz

 RAUCHFREI.jpg

 

 

Rauchfreies Krankenhaus

Letzte Aktualisierung: 04.10.2016