Unser Leitbild

hörsaalzentrum-chirurgie.jpg

Unsere Qualitätsziele im Brustzentrum

Das Subzentrum ist eine Einrichtung des Comprehensive Cancer Center Graz (CCC).
Wir gewährleisten die ganzheitliche Versorgung von BrustkrebspatientInnen durch ein Netzwerk von SpezialistInnen unterschiedlicher Fachrichtungen. Die Be-handlung ist leitlinienorientiert, standardisiert sowie qualitätsgesichert und erfolgt unter Einsatz modernster Technik in Diagnostik und Therapie.
Wir achten auf die kontinuierliche Ver-besserung der interdisziplinären Zusammen-arbeit und Kommunikation, der in der Behandlungskette beteiligten Disziplinen.
Wir bieten gezielte wissenschaftliche Aktivitäten durch Teilnahme an zahlreichen Klinischen Studien.  Die am Brustzentrum beteiligten Einrichtungen und Berufsgruppen engagieren sich in Wissenschaft und Lehre. 
 

Unsere PatientInnen im Brustzentrum

Wir orientieren unser Handeln am Wohl unserer PatientInnen und binden sie aktiv ein. Wir schaffen für unsere PatientInnen eine Umgebung und Atmosphäre, die auf ihre Wünsche Bedacht nimmt und in der sie sich geborgen fühlen können.
 

Die Weiterentwicklung des Brustzentrums

Zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Brustzentrums verpflichten wir uns zu einer periodischen Durchführung von PatientInnen- und ZuweiserInnenbefragung. Die ständige Erfassung definierter Qualitätsparameter, deren Bewertung bis hin zur Ableitung entsprechender Maßnahmen unterstützt uns bei der Weiterentwicklung bestehender Strukturen und Prozesse.
 

Daraus werden folgende Aufgaben abgeleitet:

  • Optimierung und Standardisierung der Prozesse zur Diagnostik und Behandlung von PatientInnen mit Brustkrebserkrankungen für alle Fachdisziplinen des LKH-Univ. Klinikum Graz 
  • Kontinuierliche Verbesserung der interdisziplinären Zusammenarbeit und Kommunikation, der an der Behandlungskette beteiligten Bereiche – Medizin, Pflege, Therapie, Sozialarbeit, Seelsorge und  Administration
  • Ganzheitliche Versorgung durch ein Netzwerk von SpezialistInnen unterschiedlicher Fachrichtungen
  • Qualitätsgesicherte, leitlinienorientierte und standardisierte Behandlung 
  • Einsatz modernster Technik in Diagnostik und Therapie Gewährleistung der Behandlungssicherheit Kooperation aller beteiligten Einrichtungen und Berufsgruppen in Wissenschaft und Lehre
  • Gezielte wissenschaftliche Aktivitäten durch Teilnahme an neoadjuvanten, adjuvanten, palliativen und präventiven Klinischen Studien
  • Regelmäßige interne und externe Aus- und Weiterbildung für alle KollegInnen

Diese Aufgaben implizieren

  • Periodische Durchführung von PatientInnen- und ZuweiserInnenbefragungen
  • Wöchentliche interdisziplinäre Fallbesprechungen gemäß Richtlinie 1017.6696 der KAGes „Organisa-torische Leitlinie für Tumorboards“ unter Berücksichtigung der Vorgaben des Österreichischen Strukturplan Gesundheit (ÖSG) und der Geschäftsordnung für das Tumorboard des Brustzentrums
  • Etabliertes Beschwerdemanagement und zeitnahe Einleitung von Maßnahmen
  • Angebot für Fortbildungen und Veranstaltungen für PatientInnen, Angehörige und zuweisende ÄrztInnen
  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
Letzte Aktualisierung: 20.10.2016