Was bedeutet BIRADS-Klassifikation

Die BI-RADSTM Klassifikation (Breast Imaging Reporting And Data System) ist eine Richtlinie, die vom American College of Radiology (ACR) eingeführt wurde, um eine Qualitätsverbesserung der Mammographie-Befundung zu erreichen.

Durch einheitliche Terminologie und Codierung sollen die unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten reduziert und vereinfacht werden. In der Folge kommt es zu einer Verbesserung des Screenings (Vorsorgeuntersuchung).

Es werden 7 Gruppen unterschieden:

Kategorie Bewertung   Beschreibung

 0

Diese Kategorie wird fast ausschließlich im Screening verwendet Normales Erscheinungsbild

1

Negativ Normales Erscheinungsbild

 2

Gutartiger Befund Mammographisch erkennbare Veränderungen ohne Hinweise auf das Vorliegen einer malignen Läsion

 3

Wahrscheinlich gutartiger Befund Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gutartige Veränderung

 4

Suspekte Veränderung Kein charakteristischer, aber möglicher Hinweis auf Malignität

 5

Hochgradiger Verdacht auf Bösartigkeit Hohe Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen eines Karzinoms

 (6)

Gesichertes Malignom Vorliegen eines Karzinoms

Quelle: Breast Imaging Reporting And Data System (BI-RADSTM), Deutsche Version, Copyright 1994-2001 American College of Radiology

Letzte Aktualisierung: 16.02.2017