Was bedeutet TNM-Klassifikation

Die Kategorie T (Tumor) beschreibt die Ausdehnung des Primärtumors, N (Nodulus) das Fehlen bzw. Vorhandensein von regionären Lymphknotenmetastasen und M (Metastase) das Vorhandensein von Fernmetastasen.

TNM-Klassifikation  

T Primärtumor
T0 keine Evidenz für einen Primärtumor
Tis präinvasives Karzinom (Carcinoma in situ)
T1, T2, T3, T4 Evidenz zunehmender Größe und/oder lokaler Ausdehnung des Primärtumors
TX Die Minimalerfordernisse zur Bestimmung des Sitzes oder Ausbreitungsgrades des Primärtumors liegen nicht vor.
N regionäre Lymphknoten [1]
N0 keine Evidenz für einen Befall regionärer Lymphknoten
N1, N2, N3 Evidenz zunehmenden Befalls regionärer Lymphknoten
NX Die Minimalerfordernisse zur Beurteilung der regionären Lymphknoten liegen nicht vor
M Fernmetastasen
M0 keine Evidenz für Fernmetastasen
M1 Evidenz für Fernmetastasen [2]

 


pTNM-Klassifikation

pT  Beurteilung des Primärtumors nach histologischer Untersuchung (pTis, pT0-pT4, pTX analog TNM-Klassifikation)
pN   Beurteilung regionärer Lymphknoten nach histologischer Untersuchung (pN0, pN1-pN3[3], pNX analog TNM-Klassifikation) 

 

Quelle: Pschyremble.de (Jänner 2011)

Letzte Aktualisierung: 16.02.2017