Hautkrebsfrüherkennung

Weil Ihre Zukunft auch Hautsache ist!

Bösartige Hautveränderungen lassen sich - wenn sie früh erkannt werden - in der Regel gut behandeln. Die hautfachärztliche Vorsorgeuntersuchung ist neben adäquatem Sonnenschutz und Selbstbeobachtung die optimale Methode, um fortgeschrittenen Hautkrebs gar nicht erst entstehen zu lassen.

Besonders wenn Sie ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs haben, sollten Sie die Haut regelmäßig durch einen Hautfacharzt / eine Hautfachärztin untersuchen lassen. Falls Sie zu Personengruppen mit einem besonders hohen Risiko einen Hautkrebs zu entwickeln gehören, oder sich bei der fachärztlichen Untersuchung eine spezielle Fragestellung ergibt, werden Sie vom Dermatologen / von der Dermatologin an eine unserer Spezialambulanzen überwiesen. In diesen Ambulanzen wird die Hautvorsorgeuntersuchung auf höchstem, internationalen Niveau und mit den modernsten diagnostischen Techniken durchgeführt.

 

Erhöhte Risikofaktoren für Hautkrebs sind:

  • Auftreten von Hautkrebs bei einem Verwandten 1. Grades
  • über 100 Muttermale
  • viele atypische Muttermale
  • angeborene Muttermale
  • viele Sonnenbrände
  • chronische Sonnenexposition - während der gesamten Lebenszeit
  • regelmäßiger Solariumsbesuch
  • heller Hauttyp

vorsorge.jpg
 
 

 

Letzte Aktualisierung: 09.08.2019