Therapie

Oft sind operative Therapien notwendig, um einen gutartigen oder bösartigen Tumor zu entfernen.

therapie.jpg

Bei bösartigen Tumoren bedeutet das, dass der gesamte Tumor mit einem entsprechenden Sicherheitssaum gesunden Gewebes entfernt werden muss.

Die Operationspräparate werden am Institut für Pathologie von SarkomspezialistInnen untersucht, auch um zu überprüfen, ob eine vollständige Entfernung eines Tumors erfolgt ist. Gegebenenfalls sind bei größeren Operationen auch wiederherstellende Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der Abteilung für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie notwendig.


Zur rascheren Genesung unterstützt Sie unsere Physiotherapie sowie unser Pflegepersonal. Zusätzlich bieten wir eine spezielle auf die Bedürfnisse der Patienten/Innen abgestimmte optimierte Schmerztherapie.

In wöchentlich stattfindenden Tumorboards, ein interdisziplinäres Treffen von Spezialistinnen der beteiligten Fachdisziplinen, wird für jeden PatientenInnen mit einem bösartigen Tumor eine konkrete, individuelle, diagnostische, therapeutische Empfehlung erarbeitet. Nach Besprechung mit dem PatientInnen erfolgt dann die weitere Behandlung.


Abhängig vom Tumortyp können  weitere Therapieoptionen, wie Chemotherapie oder Strahlentherapie notwendig sein, um eine personalisierte und zielgerichtete Therapie zu ermöglichen. 
 

Wir informieren Sie gerne über unser Angebot um psychologische Betreuung, des Sozialdienstes, Selbsthilfegruppen oder spirituellen Unterstützung.

Letzte Aktualisierung: 18.09.2014